Alleine um Akkorde auf dem Griffbrett umher zu schieben und in verschiedenen Tonarten zu spielen, ist es unabdingbar, dass man weiß, wo zumindest die Noten auf der E-Saite und der A-Saite liegen. Die solltest du mit Leichtigkeit auswendig lernen. Mit einer kleinen Hilfe kannst du dann die Notennamen auf dem gesamten Griffbrett bestimmen.

Lerne zunächst die Noten auf der E-Saite und der A-Saite und mit einem gedachten Dreieck kannst du alle Noten und deren Oktaven auf der Gitarre bestimmen.

 Schau dir dafür die folgenden Abbildungen an:

Notennamen auf der Gitarre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schau dir am Besten auch gleich das Video an – es ist gar nicht so schwer:

Wie sollte man Gitarre üben

von Effektiv Gitarre lernen

Im Wesentlichen hängt das natürlich von der persönlichen Vision und Motivation ab. Ich halte jedoch, wenn man schnell Erfolge sehen möchte, eine gewisse Zielsetzung von entscheidender Bedeutung. Schliesslich setzt du dich morgens auch nicht ins Auto und fährst durch die Stadt in der Hoffnung irgendwie zur Arbeit oder zur Schule zu gelangen, sondern du hast einen Plan, eine Idee, welchen Weg du gehen musst.

Beim Gitarre lernen ist es genauso -mach dir einen realistischen Plan, damit du ans Ziel kommst.

Dein Übungsplan könnte folgendermassen aussehen:

Der Clou liegt lediglich darin, es in irgendeiner Form regelmässig ordentlich und konzentriert zu tun. Wenn du nur 15 Minuten am Tag zur Verfügung hast, wovon ich überzeugt bin, wenn du den Fernseher ausmachst oder mal nicht am Rechner vor Facebook sitzt, dann ist das auch ok. Die Erfolge werden sich dennoch zeigen.

 

 

Online Gitarre lernen

Januar 24, 2017

Vier Akkorde für alle Tonarten

Januar 19, 2017